Archiv
Wanadoo startet erfolgreich an der Börse

Der französische Telefonkonzern France Télécom hat seine Internet-Tochter Wanadoo am Mittwoch an der Börse platziert

Reuters afp PARIS. Die Aktie der France-Telekom-Tochter Wanadoo schoss am Mittwoch bei hohen Umsätzen zwar mit einem ersten Kurs von 21 Euro über den Ausgabepreis von 19 Euro hinaus, etablierte sich jedoch gegen Mittag bei einem Plus von sieben Prozent bei 20,30 Euro.

"Das ist kein fantastischer Start. Institutionelle Anleger haben die Aktie verkauft, was den Anstieg gebremst hat", sagte Yann Uzar, von IFF Paris. Im Vorfeld des Börsengangs hatten institutionelle Anleger Händlern zufolge die Aktie bis zu 16-fach überzeichnet, was die Erwartungen hochgeschraubt habe.



Wanadoo-Titel waren Umsatzspitzenreiter

Die Aktie zählte zu den meistgehandelten Werten an der Pariser Börse: Das Handelsvolumen lag am frühen Nachmittag bereits bei 367 Millionen Euro (717,79 Millionen Mark).

Die Börse verzeichnete starke Wanadoo-Verkäufe von US-Anlegern, was offenbar auf die Empfehlung der Rating-Agentur Standard and Poor's zurückging, bei 21 Euro zu verkaufen. Wegen der starken Überzeichnung des Wertpapiers kauften aber viele europäische Anleger an der Börse Aktien nach und trieben den Kurs damit nach oben. Im Zuge des Börsengangs wurden 102 Millionen Anteilsscheine ausgegeben, was in etwa einem Zehntel des Wanadoo-Kapitals entspricht. Das Emissionsvolumen betrug somit mehr als 1,9 Milliarden Euro (3,72 Milliarden Mark).



Ausbau der bisherigen Standorte als oberstes Ziel

Wanadoo-Chef Nicolas Dufourcq sagte, der Börsengang diene in erster Linie dazu, die Position in den Ländern auszubauen, in denen das Unternehmen bereits ansässig ist. Erst in zweiter Linie solle auf neuen Märkten investiert werden. Wanadoo ist die Nummer eins unter den Internet-Anbietern in Frankreich und beherrscht mit 1,3 Millionen Abonnenten mehr als ein Drittel des Marktes. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen einen Geschäftsgewinn von 48,3 Millionen Euro (94,47 Millionen Mark). Analysten schätzen die Aktie als mittelfristig gute Investition ein. Das Unternehmen müsse aber zuvor beweisen, ob seine Expansions-Strategie in Europa greife.

France Telecom hatte zehn Prozent oder 100 Mill. Aktien von Wanadoo an die Börse gebracht. Mit dem Erlös will das Unternehmen früheren Angaben zufolge Zukäufe finanzieren und einer der drei größten Internet-Anbieter Europas werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%