Archiv
Wann sind Kredite zu variablen Zinsen attraktiv?

Kredite zu variablen Zinsen, die der Marktentwicklung folgen, sind vor allem in Hochzinsphasen attraktiv, wie zuletzt Anfang der neunziger Jahre. Damals kostete Baugeld zehn Prozent und mehr. Derzeit sind zehnjährige Hypothekenkredite bereits für sechs Prozent zu haben. Die Stuttgarter Verbraucherschützerin Beate Weiser rät daher zu einem Festzinskredit. Ein Variokredit sei eine Spekulation auf fallende Zinsen. Für private Häuslebauer eigne sich eine solche Finanzierung nur in Ausnahmefällen.

Für Klaus Fleischer, Finanzprofessor an der Fachhochschule München, kommt ein variabler Kredit in Frage, wenn die Zinsen über dem langfristigen Durchschnitt von acht Prozent liegen. Aber auch dann sollte man das Risiko streuen und nur einen Teil der Finanzierung damit bestreiten. Auch der Finanz- und Kreditexperte Klaus Wehrt rät zum Darlehensmix. Als Vorteile eines Variokredits macht er die Flexibilität aus: Ein solches Darlehen kann mit vierteljährlicher Frist gekündigt werden. Vorfälligkeitsentschädigungen gibt es dabei nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%