Waretn auf Oracle
Neuer Markt im Minus

Der Aktienmarkt in Frankfurt hat sich am Montag uneinheitlich gezeigt. Am Neuen Markt gaben die Wachstumswerte nach. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share fiel um 0,33 % auf 1 571 Punkte.

dpa-afx/rtr FRANKFURT. Das Nebenwertesegment MDax hingegen verbuchte ein Plus von 0,64 Prozent auf 4 732 Punkte. Der Dax pendelte gegen 12.05 Uhr um seinen Freitagsschluss bei 5 914,88 Punkten.

Der Markt müsse erst einmal die schlechten Meldungen der vergangenen Tage verdauen und neue Hoffnung schöpfen, sagte ein Händler mit Blick auf die Gewinnwarnungen von Nortel, JDS Uniphase oder Philips, die den Markt zuletzt belasteten. Für Montag werden Quartalszahlen der amerikanischen Softwarefirma Oracle erwartet. Diese könnten den Wachstumsmärkten neue Impulse verleihen, hieß es. Im Mittelpunkt des deutschen Handels standen die Papiere von Kinowelt Medien und Adva.

Von den Blue Chips am Markt ragten die Titel von Kinowelt heraus, die sich auf 3,53 Euro erhöhten. Am Freitag nach Börsenschluss hatte das Medienunternehmen bekannt gegeben, ein Paket mit 40 Sielfilmen an das ZDF verkauft zu haben.

Knapp vier Prozent auf 17,50 Euro legten die Aktien von Mobilcom zu. Einem Zeitungsbericht vom Wochenende zufolge steht Mobilcom in Verhandlungen mit seinen Konkurrenten E-PLus und 3G zum Aufbau eines UMTS-Mobilfunknetzes.

Die Aktien des Netzwerkanbieters Adva AG Optical Networking fielen bei dünnen Umsätzen um gut 10 % auf 5,85 Euro. Bereits am Freitag hatte die Aktie unter Verkaufsdruck gestanden. Die Verluste waren nach Händlerangaben auf die Gewinnwarnung von JDS Uniphase, dem weltweit größten Anbieter von Glasfaserkomponenten, zurückzuführen.

Um über ein Prozent leichter bei 56,50 Euro werden die Papiere von Umweltkontor gehandelt. Zum Handelsbeginn wurde die im Mai von der Deutschen Börse beschlossene Umschichtung im Nemax50 vollzogen, wonach Umweltkontor die Anteilsscheine der SER Systems AG im Auswahlindex ersetzt.

Der für Montag geplante Börsengang der Degussa-Tochter Zentaris wurde am Wochenende nach Angaben der konsortialführenden Dresdner Bank auf Grund der derzeit schlechten Börsenstimmung im Biotechnologie-Sektor bis auf weiters verschoben. Ursprünglich sollte die Zentaris-Aktie ab Montag erstmals am Neuen Markt gehandelt werden. Die Bookbuildingspanne reichte von elf bis 14 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%