Archiv
Warnstreiks werden nach Abbruch der Textil-Tarifrunde ausgeweitet

Die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie steuert auf einen Arbeitskampf zu. Nachdem die Tarifverhandlungen für rund 190 000 Beschäftigte am Donnerstagabend in Langenhagen bei Hannover abgebrochen wurden, will die IG Metall jetzt ihre Warnstreiks ausweiten.

dpa LANGENHAGEN. Außerdem werde der Vorstand der Gewerkschaft noch im September über eine Urabstimmung und damit über einen Arbeitskampf entscheiden, sagte Sprecher Claus Eilrich. Eine Schlichtung gibt es anders als in anderen Branchen nicht.

Als unüberwindbare Hürde erwies sich auch in der vierten Runde die Altersteilzeit. Die Arbeitgeber hatten am Abend zwar eine Regelung bei der Altersteilzeit angeboten, dies jedoch an die Forderung nach einem Entgeltabschluss deutlich unter 2,4 %" geknüpft. Das lehnte die Große Tarifkommission der IG Metall einstimmig ab. Die Gewerkschaft hatte Einkommenserhöhungen von fünf Prozent inklusive der Altersteilzeit ab 57 Jahren gefordert.

Für die Metallindustrie waren in diesem Jahr 3,0 und 2,1 % für 24 Monate Laufzeit vereinbart worden. Zudem können Beschäftigte ab dem 57. Lebensjahr drei Jahre lang voll weiterarbeiten und bleiben anschließend drei Jahre zu Hause. Dabei werden zur Zeit 82 % des letzten Entgelts gezahlt.

Der Arbeitgeberkreis Gesamttextil und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber im Bundesverband der Bekleidungsindustrie (BVA) begründeten ihre Haltung unter anderem damit, dass ein hoher Abschluss inklusive Altersteilzeit zu viel koste. In der Branche hätten rund 15 % der Beschäftigten Anspruch auf die Regelung. Dies führe in der Konsequenz zu noch mehr Rationalisierungsdruck und Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%