Archiv
Warnungen vor Anschlag jüdischer Extremisten auf Tempelberg

Jerusalem (dpa) - Der israelische Geheimdienst Schin Bet und die Polizei warnen vor einem Anschlag jüdischer Extremisten auf den Tempelberg in der Jerusalemer Altstadt.

Jerusalem (dpa) - Der israelische Geheimdienst Schin Bet und die Polizei warnen vor einem Anschlag jüdischer Extremisten auf den Tempelberg in der Jerusalemer Altstadt.

Die israelische Zeitung «Haaretz» meldete am Sonntag, es gebe Hinweise auf einen Plan, während eines Massengebets ein Flugzeug in das von Muslimen als «Haram el Scharif» verehrte Heiligtum stürzen zu lassen. Dabei könne eine ferngesteuerte, mit Sprengstoff beladene Drohne oder ein von einem Selbstmordattentäter gesteuertes Kleinflugzeug eingesetzt werden.

Ziel eines solchen Anschlags sei es, Chaos in der Region zu erzeugen, um die von der israelischen Regierung gebilligte Räumung des Gazastreifens zu verhindern. Für Muslime in aller Welt gilt der Tempelberg als drittheiligste Stätte. Ein weiteres Szenario sei ein Attentat jüdischer Extremisten auf einen wichtigen muslimischen Religionsführer, schrieb das Blatt. Auch der Minister für Innere Sicherheit, Zachi Hanegbi, hatte am Samstag in einem Fernsehinterview vor einem Anschlag rechtsextremer Juden auf den Tempelberg gewarnt.

Der ultra-rechte jüdische Aktivist Eljakim Haezni nannte einen Anschlag auf den Tempelberg am Sonntag eine «würdige Tat». Es sei «natürlich, dass die Leute angesichts der drohenden Katastrophe jeden Weg suchen, diese abzuwenden», sagte er dem Armeesender hinsichtlich der angekündigten Räumung des Gazastreifens.

Rechtsorientierte Demonstranten wollen am Sonntagabend als Protest gegen den Gaza-Abzug eine 90 Kilometer lange «Menschenkette» zwischen dem nördlichen Gazastreifen und der Klagemauer in Jerusalem bilden. Die Organisatoren der Aktion rechnen mit mindestens 100 000 Teilnehmern. Etwa ein Viertel der 120 Parlamentsabgeordneten haben ihre Teilnahme angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%