Warten auf den Rat von Umweltexperten
Kfor und UN-Verwaltung erwarten Entscheidung zu Uran-Munition

dpa PRISTINA. Die Kosovo-Friedenstruppe KFOR und die UN - Verwaltung im Kosovo (UNMIK) haben sich noch nicht auf Maßnahmen wegen der uranhaltigen Geschosse in der Krisen-Provinz geeinigt. Es würden die Ratschläge von Umweltexperten abgewartet, sagte UNMIK- Sprecherin Susan Manuel am Montag in Pristina.

"Abhängig von den Ratschlägen werden KFOR und UNMIK mit anderen internationalen Organisationen entsprechende Schritte absprechen", sagte Manuel. "Und sollte die UN-Umweltorganisation UNEP eine komplette Räumung oder Beseitigung der identifizierten Geschosse mit abgereichertem Uran empfehlen, werden wir entscheiden, wer die Erfahrung und Mittel für diese anspruchsvolle Aufgabe hat."

Der scheidende UN-Verwalter der südjugoslawischen Provinz, der Franzose Bernard Kouchner, hatte am Wochenende einen dringenden Appell an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gerichtet, Gesundheitsexperten für eine Beobachtung der Bevölkerung zu schicken. "Kouchner hat in der vergangenen Nacht auch mit NATO-Generalsekretär George Robertson gesprochen, um die Haltung in dieser Frage abzustimmen. Sie werden diese Nacht wieder sprechen", sagte Manuel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%