Warten auf die Zahlen zum US-Einkaufsmanagerindex
Nemax 50 bleibt über 1 000 Punkten

Der Neue Markt hat am Dienstag zwar nicht all seine frühen Gewinne verteidigt, notierte aber auch am Mittag deutlich im Plus. Der Nemax 50 kletterte 2,15 % auf 1 015,52 Stellen. Der Nemax All Share stieg um 1,40 % auf 1 060,47 Punkte.

rtr/dpa-afx FRANKFURT. Die viel fester tendierenden US-Futures der amerikanischen Börsen ließen stark steigende Kurse in den USA erwarten, sagte ein Händler. "Nun wird auch am Neuen Markt wieder auf breiter Front gekauft."

48 der 50 Blue Chips stiegen im Handel in ihrem Wert. Es gebe zwar in Europa keine vergleichbaren Computerhersteller wie HP und Compaq, aber letztlich könnten Firmen aus der Zulieferindustrie davon betroffen sein, sagte Steffen Burat, Fondsmanager bei Helaba Invest.

"Ich hoffe, dass der Kursanstieg etwas länger hält als nur ein paar Stunden", sagte ein Händler in Frankfurt. "Wesentlich werden die Zahlen zum US-Einkaufsmanagerindex sein, die um 16 Uhr veröffentlicht werden", sagte ein Händlerin. Die Auftragslage in den USA sei nach wie vor schwach, schrieb die WestLB Panmure in einem Ausblick.

Zwei kurstreibende Meldungen

Zwei Meldungen waren es, die die Kurse nach oben bewegten: Der Abschluss des Kaufvertrages über das Deutsche Telekom-Kabelnetz an die amerikanische Liberty Media Corporation . Die Nachricht beflügelte die Aktien des Kabelnetzbetreibers Primacom . Die Papiere stiegen um 9,44 % auf 4,29 Euro. "Der Abschluss des Verkaufs hat die Aktie beflügelt, weil Liberty Gerüchten zufolge auch Primacom übernehmen will", sagte ein Händler.

Mit dem hohen Umsatz von 250 000 Stücken im Xetra-Handel gewannen die Papiere des Glasfaser-Spezialisten Adva Optical Networking um 5,18 % auf 3,86 Euro. "Adva könnte von den notwendigen Investitionen der Liberty profitieren, obwohl sich das neueste Produkt des Unternehmens eher an Telekommunikationsfirmen richtet", sagte ein Händler in Frankfurt.

Chipbroker beflügelt

Die bevorstehende Fusion der US-Computerhersteller Hewlett-Packard und Compaq beflügelte die Aktien der Chipbroker Ce Consumer Electronic und ACG. Ce Consumer-Papiere gewannen um 5,12 % auf 5,95 Euro. ACG-Aktien stiegen um 3,06 % auf 5,05 Euro. Zulegen konnten auch die Titel von United Internet , die sich um über 11 % auf 3,12 Euro erhöhten.

Bei niedrigen Umsätzen gewannen die Papiere von IVU Traffic Technologies knapp 17 % auf 1,67 Euro. Der Berliner Softwareanbieter hat nach eigenen Angaben seinen Vorstand verkleinert und einen neuen Vorstandschef berufen. Der bisher fünfköpfige Vorstand werde auf zwei Mitglieder verkleinert und von außen verstärkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%