"Warten auf EZB-Zinsentscheidung"
Dax-Werte geben nach

Die deutschen Standardwerte sind zunächst leichter in den Handel gestartet. Der Markt wartet auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Standardwerte im Dax sind am Donnerstag zunächst leichter in den Handel gestartet. Die Vorgaben aus den USA waren schwach. Das habe für Druck gesetzt, sagten Händler. Zudem warte der Markt auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Daher hielten sich viele mit Engagements zurück.

Der Dax startete mit 5 296,30 Punkten und damit leichter zum Vortag. Nach wenigen Minuten stand der Index allerdings bei dünnen Umsätzen mit 0,38 % im Plus auf einem Niveau von 5 324,94 Zählern. Die 70 M-Dax-Titel büßten 0,2 % auf 4 601,09 Zähler ein. Die Wachstumswerte im Nemax 50 gaben 0,30 % auf 1 077,97 Punkte ab.

An der Dax-Spitze standen die Anteilsscheine der Deutschen Telekom, die 2,75 Prozent auf 18,27 Euro zulegten. MAN gewannen um 0,76 Prozent auf 25,08 Euro und hielten sich damit auf Platz Zwei der Gewinnerliste, obwohl die Investmentbank Lehman Brothers das Kursziel von 27 auf 23 Euro gesenkt hatte.

Auf der Sonnenseite notierten auch die Aktien der Münchener Rück. Sie waren am Morgen für 317,40 Euro zu haben - ein Aufschlag von 0,60 Prozent. Das Unternehmen wird am heutigen Donnerstag seine Halbjahresbilanz vorlegen, die nach Ansicht von Analysten vielversprechend ausfallen dürfte: Die Münchener werden nach Einschätzung von Experten einen Überschuss nach Anteilen Dritter zwischen 1,089 Mrd. Euro und 1,185 Mrd. Euro ausweisen. Das wäre eine deutliche Steigerung im Vergleich zum vergangenen Jahr, als das Unternehmen in den ersten sechs Monaten einen Überschuss von 652 Mill. Euro erzielt hatte. Der Gewinn je Aktie soll zwischen 6,16 und 6,69 Euro gegenüber 3,67 Euro im Vorjahr liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%