Warten auf Zahlen aus den USA
Lustloser Handel am Neuen Markt

Der Neue Markt hat sich zu Wochenbeginn bei geringen Umsätzen schwächer präsentiert, was Händler auf die abwartende Haltung der Anleger vor der Veröffentlichung von zahlreichen US-Quartalszahlen zurückführten. "Der Handel ist noch lustlos", sagte ein Düsseldorfer Händler.

Reuters FRANKFURT. "Der ganze Markt ist abhängig von den in dieser Woche erscheinenden Quartalsergebnissen der großen amerikanischen Technologieunternehmen wie Intel, Microsoft und AOL." Dann werde sich zeigen, ob der Boden allmählich gefunden sei. Von den deutschen Unternehmen seien für die Marktsituation in dieser Woche keine eigenen Impulse zu erwarten, hieß es.



Der alle Werte umfassende Nemax All-Share-Index gab bis zum Mittag um rund 0,6 % auf 1271 Punkte nach, die im Nemax50 zusammengefassten Blue Chips verloren 0,7 % auf 1215 Zähler. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte den Handel am Freitag 0,44 % fester bei 2084 Punkten verlassen.

Zu den größten Verlierern zu Wochenbeginn gehörten die Papiere des Internetunternehmens Fortune City. Die Aktien gaben um fast 20 % auf 0,38 Euro nach. Bei den Kursbewegungen handele es sich um ein "Spiel der Spekulanten", sagten Händler. Mit den Plänen der Deutschen Börse, die so genannten Penny Stocks vom Handel auszuschließen, habe dies nichts zu tun.



Ins Plus drehten im Handelsverlauf die Aktien von Internetmediahouse.com AG (IMH). Nachdem die Beteiligungsholding für Internet-, Software- und Medien-Start Ups am Montagvormittag bekannt gegeben hatten, dass sie ihre Beteiligungsgesellschaft VTC Partners voll in die IMH eingebracht habe, fiel der IMH-Kurs zunächst um gut zwei Prozent. Bis zum Mittag erholte sich das Papier jedoch wieder und lag mit 4,65 % im Plus bei 2,25 Euro.

Kursgewinne verbuchten auch die Aktien von Jumptec, die um mehr als fünf Prozent fester bei 12,75 Euro tendierten. Der Hersteller von integrierten Computerboards hatte am Morgen mitgeteilt, der konsolidierte Umsatz sei in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nach vorläufigen Berechnungen um 81 % auf 77 Mill. DM nach 42,5 Mill. DM im Vorjahr gestiegen. Für das laufende Jahr erwarte Jumptec weiterhin ein Umsatzplus von 50 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%