Archiv
Was die Parteien sagen

Unser Bildungssystem muss fördern und fordern - in diesem Postulat stimmen alle politischen Parteien überein.

brc DÜSSELDORF. Insgesamt gibt es beim Vergleich der Parteiprogramme viel weniger Dissenspunkte, als man nach der emotionalen Debatte über die Pisa-Studie erwarten konnte. Nur das Wahlprogramm von CDU/CSU setzt "eigene Akzente". So plädieren SPD, Grüne und FDP für mehr Ganztagsschulen. Die Sozialdemokraten wollen bis 2007 mit 4 Mrd. Euro 10 000 zusätzliche Ganztagsschulen errichten und erhoffen sich davon auch, dass Eltern Beruf und Familie künftig besser vereinbaren können.

Die Grünen fordern ein flächendeckendes Angebot von Ganztagsschulen in allen Schularten, die Liberalen plädieren für eine "deutliche Ausweitung" der Ganztagsangebote. Im Wahlprogramm von CDU/CSU hingegen werden Ganztagsschulen mit keinem Wort erwähnt. Stattdessen legt die Union - anders als die übrigen Parteien - besonderen Wert darauf, den Religionsunterricht fest im Fächerkanon der Schulen zu verankern.

Als einzige Partei spricht sich die FDP dafür aus, die Kultusministerkonferenz abzuschaffen, weil sie notwendige Reformen zerrede. An ihre Stelle solle eine unabhängige Qualitätssicherungsagentur treten, die Schulleistungen überprüft. Den stärksten Gegenpol bildet wiederum die Union. Sie betont die Achtung der Kulturhoheit der Bundesländer und will die "Chancen des Föderalismus" nutzen, um im Wettbewerb die Leistungsfähigkeit der Schulen zu fördern. Mit Ausnahme von CDU/CSU treten alle politischen Parteien dafür ein, den Schulen mehr Autonomie zu geben, nicht zuletzt bei der Rekrutierung neuer Lehrer. SPD und FDP setzen darüber hinaus auf Partnerschaften von Schulen und Unternehmen, also auf neue Möglichkeiten der Bildungsfinanzierung durch Sponsoring. Im Programm der Union ist davon keine Rede.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%