Archiv
'WaS': MLP kooperiert künftig mit der Berenberg Bank

(dpa-AFX) Berlin - Der Heidelberger Finanzdienstleister MLP < MLP.ETR > kooperiert einem Pressebericht zufolge künftig mit der Berenberg Bank. Die Vereinbarung sehe vor, Kunden mit einer Einlage ab 500.0000 eine individuelle Vermögensverwlatung und den Zugriff auf geschlossene Fonds der Hamburger Privatbank zu garantieren, berichtete die "Welt am Sonntag" in ihrer jüngsten Ausgabe ohne Nennung von Quellen.

(dpa-AFX) Berlin - Der Heidelberger Finanzdienstleister MLP < MLP.ETR > kooperiert einem Pressebericht zufolge künftig mit der Berenberg Bank. Die Vereinbarung sehe vor, Kunden mit einer Einlage ab 500.0000 eine individuelle Vermögensverwlatung und den Zugriff auf geschlossene Fonds der Hamburger Privatbank zu garantieren, berichtete die "Welt am Sonntag" in ihrer jüngsten Ausgabe ohne Nennung von Quellen.

Die Heidelberger, die sich derzeit auf den Vermögensaufbau junger Akademiker konzentrieren, wollen künftig in neue Bereiche vordringen und haben dabei das Geschäft mit der betuchten Kundschaft im Visier. Bislang machen der Zitung zufolge Anleger mit einem Nettoverdienst ab 150.000 Euro im Jahr knapp fünf Prozent der MLP-Kundschaft aus.

MLP will in diesem Jahr bei Umsatz, Gewinn und Kundenzahlen im zweistelligen Prozentbereich wachsen. Die Eigenkapitalrendite von 20 Prozent soll sich ebenfalls erhöhen.

Wie die "Welt am Sonntag weiter berichtete", soll die neue Zielgruppe helfen, die Stimmung unter den rund 2.700 MLP-Beratern zu verbessern. Das Unternehmen war in der jüngsten Vergangenheit wegen fragwürdiger Bilanzierungstechniken in die Schlagzeilen geraten. Kurz danach begann ein Exodus von Mitarbeitern. Nach Angaben der "Welt am Sonntag" lag die Fluktuationsrate bei den Außendienstlern im vergangenen Jahr bei 20 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%