Wasserball
Bundestrainer Stamm nimmt Sohn ins Team

Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm hat seinen Sohn Marko als 13. Spieler für die Olympischen Spiele in Peking nominiert. Der 19-Jährige von Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 ersetzt Steffen Dierolf, der seine Karriere wegen eines Herzfehlers abrupt beenden musste.

Der 32-Jährige, der seit 1997 mehr als 300 Länderspiele bestritten hat und eine feste Größte in der Peking-Mannschaft von Bundestrainer Stamm war, hatte die Entscheidung nach einem Gespräch mit dem deutschen Olympia-Chefarzt Prof. Wilfried Kindermann am Freitag getroffen.

"Die Entscheidung für meinen Sohn Marko ist mir nicht leicht gefallen. Aber ich habe schon bei der Europameisterschaft in Malaga die Aufrücker-Positionen klar umschrieben. Und in der Position eines Konterspielers kommt Marko Steffen Dierolf von den drei Alternativen am nächsten", meinte Hagen Stamm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%