Wasserknappheit in China
Wasser marsch für die Spiele

Peking geht vor. Das gilt vor Olympia mehr denn je. In der Hauptstadt werden ausgetrocknete Flüsse und Kanäle derzeit wieder aufgefüllt - auf Kosten der Bauern in den Provinzen. Sie können ihre Felder nicht bewässern und ihre Ernten nicht einfahren.

ZHENGJIAZHUANG. Der See funkelt sanft im Nachmittagslicht. Eine frische Brise kräuselt die Wasseroberfläche. Am Strand sitzt ein Liebespärchen, ein Lachen fliegt herüber. Sonst nur die weite Stille der Natur.

Manchmal geht Zhang Xinmei mit den anderen Frauen aus dem Dörfchen Zhengjiazhuang die enge Straße zum See hinauf - um der stickigen Hitze in ihren Häusern zu entkommen, um den Blick und die frische Luft dort oben zu genießen. "Wir haben immer mit und von dem Wasser gelebt", sagt die chinesische Bäuerin. Die kleine Frau mit den kräftigen Händen und dem forschem Blick lässt ihre dunklen Augen über den See wandern, der seit Jahrzehnten lieblich zwischen den kargen Hügelketten ruht.

Doch die Idylle hier ist trügerisch. In den Dörfern der Umgebung herrscht Aufruhr. Das saubere Wasser des Sees ist für die Menschen in der chinesischen Provinz Hebei plötzlich unerreichbar. Sie dürfen es noch anschauen, aber nicht mehr nutzen. Alles ist für Peking bestimmt. Die Hauptstadt braucht Wasser für die Olympischen Spiele.

Ohnehin ist das kostbare Nass schon seit Jahren knapp in Peking. Viele Flüsse, Kanäle und Bäche sind ausgetrocknet, der Grundwasserspiegel sinkt - eine Folge des rasanten Wachstums der Metropole mit ihren knapp 17 Millionen Einwohnern.

Weil die Politiker der Welt aber "grüne Spiele" versprochen haben, müssen jetzt Nachbarprovinzen wie Hebei aushelfen und zahlen dafür einen hohen Preis: Den Bauern dort geht das Wasser aus, die Felder sind staubig, der Ertrag gering.

"Vor nicht allzu langer Zeit konnten wir in dem See noch fischen und uns so etwas Geld dazuverdienen", sagt Bäuerin Zhang und schüttelt den Kopf. "Jetzt ist das alles verboten."

Seite 1:

Wasser marsch für die Spiele

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%