Archiv
WCM bestätigt nach geringerem Quartalsverlust Ausblick für 2004

Das Immobilien- und Beteiligungsunternehmen WCM hat nach einem geringeren Verlust im zweiten Quartal seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2004 bestätigt. Wie die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG am Dienstag in Frankfurt mitteilte, soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im laufenden Geschäftsjahr im mittleren zweistelligen Millionenbereich wachsen.

dpa-afx FRANKFURT. Das Immobilien- und Beteiligungsunternehmen WCM hat nach einem geringeren Verlust im zweiten Quartal seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2004 bestätigt. Wie die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG am Dienstag in Frankfurt mitteilte, soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im laufenden Geschäftsjahr im mittleren zweistelligen Millionenbereich wachsen.

Für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit erwartete WCM einen geringen Verlust wegen Unwägbarkeiten bei den Verkäufen der sonstigen Beteiligungen. Sollten diese Veräußerungen im laufenden Jahr planmäßig verlaufen, dann sei von einem ausgeglichenen Ergebnis auszugehen, hieß es.

Im zweiten Quartal 2004 verringerte WCM den Fehlbetrag auf 16,2 Mill. ?. Im Vorjahr hatte das Unternehmen inklusive Gehag einen Verlust von 25,8 Mill. ? ausgewiesen. Der Umsatz sank im selben Zeitraum von 227,4 Mill. (inklusive Gehag) auf 220,5 Mill. ?. Die Veränderungen führte das im Mdax notierte Unternehmen in erster Linie auf die Entkonsolidierung der Berliner Wohnungsbaugesellschaft Gehag zurück.

Gewinnmitnahmen Belasten WCM-Aktie

Händler bezeichneten die Zahlen als im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. "Wichtiger als die Bilanzdaten ist aber der Ausblick, vor allem ob WCM überleben kann", sagte ein Börsianer. Die WCM-Aktie fiel im frühen Handel um 3,60 % auf 1,07 ?. Der Mdax legte gleichzeitig um 0,08 % auf 4 854,69 Punkte zu. Börsianer begründeten die Kursverluste mit Gewinnmitnahmen. Am Freitag hatte die Aktie deutlich Gewinne verbucht, nachdem WCM am Donnerstagabend die Verschmelzung mit ihrer Tochter Klöckner-Werke angekündigt hat.

Bereits zu diesem Anlass hatte WCM einige Eckdaten bekannt gegeben. Danach war im zweiten Quartal ein Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) in Höhe von 0,7 Mill. ? angefallen nach einem Plus von 22,6 Mill. ? im Vorjahr. Den Verlust der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte das Unternehmen reduzieren. Er lag im zweiten Quartal bei 13,8 Mill. ? nach 17,8 Mill. ? (inklusive Gehag) im Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%