Archiv
WCM: Entscheidung über Fusion mit Klöckner-Werke Anfang Dezember

Der Immobilien- und Beteiligungskonzern WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG hat die endgültige Entscheidung über eine Verschmelzung mit der Tochter Klöckner-Werke auf Anfang Dezember vertagt.

dpa-afx FRANKFURT. Der Immobilien- und Beteiligungskonzern WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG hat die endgültige Entscheidung über eine Verschmelzung mit der Tochter Klöckner-Werke auf Anfang Dezember vertagt. Die Aufsichtsräte beider Gesellschaften seien am Freitag über den Stand der Vorbereitungen informiert worden, teilte die im MDax notierte WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft in Frankfurt mit. Hintergrund für die Zusammenlegung ist nach Brancheninformationen das angeschlagene Image der WCM und die bessere finanzielle Lage der Klöckner-Werke. Auch der Name WCM könnte dann verschwinden.

Die Hauptversammlungen beider Gesellschaften sollen spätestens Anfang Februar der Verschmelzung zustimmen. WCM hält 78 Prozent an den Klöckner-Werken (Duisburg), deren interessanteste Beteiligung wiederum der Dortmunder Abfüll- und Verpackungsspezialist KHS ist. Außerdem gehören der WCM rund 31 000 Wohnungen. Insgesamt werden 3 478 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Unternehmen hat eine bewegte Vergangenheit: Ursprünglich eine der ältesten Aktiengesellschaften Deutschlands (1 856), stellte die Württembergische Cattunmanufactur 1966 die Produktion ein. Der Investor Karl Ehlerding erwarb die Firma 1984 und wandelte sie in ein Immobilien- und Beteiligungsunternehmen um, das Anteile an großen Konzernen wie der Commerzbank hielt. Fehlspekulationen und hohe Schulden brachten WCM und ihren Großaktionär Ehlerding in Bedrängnis. Durch Verkäufe schrumpfte das Unternehmen mehr und mehr.

Für 2004 rechnete WCM bisher mit einem geringen Verlust. Weitere Veräußerungen von Industriebeteiligungen, Gewerbeimmobilien und die Privatisierung von Wohnungen sind geplant. Die Klöckner-Werke sind profitabel und bisher noch selbst börsennotiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%