Archiv
WDH 'FTD': US-Rüstungskonzerne wollen mit europäischer Industrie kooperierenDPA-Datum: 2004-07-20 05:13:06

(dpa-AFX) Hamburg - Die US-Rüstungskonzerne Lockheed Martin < LMT.NYS > < LOM.FSE > und Northrop Grumman < NOC.NYS > < NTH.FSE > wollen laut einem Pressebericht die europäische Rüstungsindustrie enger in das geplante Raketenabwehrsystem der USA einbinden. Am Dienstag soll zwischen Lockheed und Northrop Grumman sowie dem größten europäischen Luftfahrtkonzern Eads < Pead.PSE > < EAD.FSE > eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit veröffentlicht werden, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD, Dienstagausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise.

(dpa-AFX) Hamburg - Die US-Rüstungskonzerne Lockheed Martin < LMT.NYS > < LOM.FSE > und Northrop Grumman < NOC.NYS > < NTH.FSE > wollen laut einem Pressebericht die europäische Rüstungsindustrie enger in das geplante Raketenabwehrsystem der USA einbinden. Am Dienstag soll zwischen Lockheed und Northrop Grumman sowie dem größten europäischen Luftfahrtkonzern Eads < Pead.PSE > < EAD.FSE > eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit veröffentlicht werden, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD, Dienstagausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise.

Die Kooperation, in die auch der italienische Alenia-Konzern und der britische BAE Systems Plc < BA..ISE > < BSP.FSE > eingebunden würden, stelle eine Ergänzung und Erweiterung des vor zwei Jahren zwischen Boeing und den Europäern abgeschlossenen Abkommens dar. Weder Lockheed noch Northrop wollten dies laut Zeitung kommentieren.

Für die Rüstungsindustrie der europäischen Nato-Staaten würde ein Ausbau der Raketenabwehr je nach Umfang und Beteiligung ein Multimilliardenprogramm bedeuten, falls die Regierungen zustimmten und das Geld dafür hätten Branchenkenner sprechen laut dem Bericht von jährlich 8 Milliarden US-Dollar, die von den USA in das ehemals als "Krieg der Sterne" bezeichnete Programm investiert werden.

(Aus technischen Gründen wiederholt.)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%