Archiv
WDH SCH will Europas profitabelster Konsumfinanzierer werdenDPA-Datum: 2004-07-04 20:05:48

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die größte Bankengruppe Spaniens Santander Central Hispano (SCH) < SAN.SCM > < BSD2.FSE > will auf dem europäischen Markt der Konsumfinanzierung ganz oben mitmischen. Das kündigt SCH-Vizepräsident Matías Rodríguez Inciarte in einem Interview mit dem Handelsblatt (Montagausgabe) an. In Deutschland zählt SCH über ihren Ableger CC-Bank bereits zu den führenden Anbietern. Aber auch in Portugal, Italien, Polen, Norwegen und Tschechien sind die Spanier inzwischen präsent. "Wir wollen in diesem Bereich europaweit die profitabelste Bank werden," sagte Inciarte.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die größte Bankengruppe Spaniens Santander Central Hispano (SCH) < SAN.SCM > < BSD2.FSE > will auf dem europäischen Markt der Konsumfinanzierung ganz oben mitmischen. Das kündigt SCH-Vizepräsident Matías Rodríguez Inciarte in einem Interview mit dem Handelsblatt (Montagausgabe) an. In Deutschland zählt SCH über ihren Ableger CC-Bank bereits zu den führenden Anbietern. Aber auch in Portugal, Italien, Polen, Norwegen und Tschechien sind die Spanier inzwischen präsent. "Wir wollen in diesem Bereich europaweit die profitabelste Bank werden," sagte Inciarte.

Um dieses Ziel zu erreichen, schließt der 56jährige Übernahmen nicht aus. Zukäufe interessieren ihn allerdings nur dann, "wenn sich gute Gelegenheiten ergeben." Dies bedeute, "dass wir damit eine hohe Rentabilität erzielen und eine Wertsteigerung für unsere Aktionäre erreichen können", betonte Inciarte. Spekulationen der letzten Tage, SCH sei an der Übernahme der britischen Bank Abbey National < ANL.ISE > < AYN.FSE > interessiert, erteilte er eine Absage. Inciarte: "SCH steht in keiner Weise unter Handlungsdruck. In Großbritannien setzen wir nach wie vor auf unsere sehr gute Zusammenarbeit mit der Royal Bank of Scotland Group < RBS.ISE > < RYS.FSE > ". Beide Banken sind kapitalmäßig seit Jahren verflochten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%