Webconferencing-Lösungen werden nutzerfreundlicher
Kosten sparen mit Online-Meetings

Noch vor wenigen Monaten flog Bjarne Erik Roscher alle fünf bis sechs Wochen nach China, um seine Kollegen am Produktionsstandort Shanghai zu unterstützen.

HB MÜNCHEN. Mittlerweile kann der Leiter der dezentralen IT-Abteilung im Bereich Computertomographie von Siemens Medical Solutions (Med) auf diese zeit- und kostenaufwendigen Trips weitgehend verzichten. Denn heute findet die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen in Asien per Web statt. Und zwar direkt am Arbeitsplatz, von Angesicht zu Angesicht.

Für gemeinsame Besprechungen von Mitarbeitern in Deutschland und China nutzt Siemens Med zwar auch ein herkömmliches Videokonferenzstudio. "Doch da diese Einrichtung zum Teil schon Monate im voraus für feste Meetings ausgebucht ist, lässt sie sich für die spontane Kommunikation nur sehr schwer einsetzen", so Roscher. Dazu kommen erhebliche Kosten: Für jede Videokonferenz müssen sechs ISDN-Kanäle geschaltet werden, für die dann die üblichen Ferngesprächgebühren anfallen.

Mit der webbasierten Plattform Breeze des amerikanischen Softwarehauses Macromedia, die Siemens nun einsetzt, ist dagegen eine kostengünstigere Übertragung von Bild und Ton in beide Richtungen über die bestehenden Datenleitungen und ohne weitere Software-Installationen möglich. "Zur Teilnahme an einem Online-Meeting reicht der so genannte Flash-Player aus, der bereits auf 98 Prozent aller Rechner mit Internet-Anschluss installiert ist", sagt Ralph Weiß, Geschäftsführer von Macromedia Central Europe in München. Damit lasse sich die gemeinsame Arbeit an Dokumenten und CAD-Zeichnungen ebenso organisieren wie die Vorführung von vertonten Power-Point-Präsentationen.

Durch Hinzufügen von Tests und Kontrollfragen können diese auch in Rapid-E-Learning-Kurse für die schnelle Personalschulung verwandelt werden - etwa im Anschluss an ein Live-Meeting.

Seite 1:

Kosten sparen mit Online-Meetings

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%