Archiv
WebMD: Verluste ausgebaut – Kurs gestiegen

WebMD meldete am Donnerstag nach Handelsschluss Quartalsergebnisse, die im Rahmen der Erwartungen lagen.

Der Verlust fiel im vierten Quartal mit 1,35 Milliarden Dollar deutlich höher aus als noch im Vergleichsquartal des Vorjahres. Damals erwirtschaftete das Softwareunternehmen einen Verlust von 234,7 Millionen Dollar. Der Umsatz konnte sich im Vergleich zum Vorjahr auf 199 Millionen Dollar versechsfachen. Im Jahr 2001 will WebMD die Gewinnzone erreichen.

Als Grund für die gestiegenen Verluste werden die hohen Ausgaben für Übernahmen und Zusammenschlüsse genannt. Seit November 1999 wurden 5,6 Milliarden Dollar investiert. Im Moment überarbeitet WebMD seine Marketing Partnerschaft mit Microsoft. Außerdem steht das Softwareunternehmen in Verhandlungen mit AOL Time Warner.

Durch die Software von WebMD werden die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Ärzten, Krankenhäusern, Versicherungen und Patienten deutlich verbessert. Unternehmensmeldungen zufolge laufe der Datentransfer dank der Software komplikationsloser und schneller.

Die Aktie konnte am Donnerstag nachbörslich rund 16 Prozent zulegen, nachdem sie am gestrigen Handelstag knapp fünf Prozent verlor. In den vergangenen zwölf Monaten verlor die Aktie von WebMD 90 Prozent ihres Wertes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%