Wechsel im Bau- und Verkehrsressort
Tiefensee wird wohl Bodewig beerben

Kurt Bodewig (SPD) wird das Bau- und Verkehrsministerium nach Angaben aus Koalitionskreisen wohl doch komplett an den Leipziger Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee (SPD) abgeben.

Reuters BERLIN. In den Kreisen hieß es am Montag, die Hinweise verdichteten sich, dass Tiefensee das um den Bereich Aufbau Ost erweiterte Ressort übernehmen werde. Vor einigen Tagen war in der Koalition eine Trennung des Ressorts im Gespräch gewesen. Die ostdeutschen SPD-Politiker, die ein Schlüsselministerium in der neuen rot-grünen Regierung beanspruchen, hatten dagegen protestiert. Mit einem Ministerium für Bau und Aufbau Ost sei Ostdeutschland nicht ausreichend berücksichtigt.

SPD und Grüne wollen am Dienstag über den Zuschnitt der Ministerien und die Besetzung der Ministerposten beraten. Als wahrscheinlich gilt, dass Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) ihren Posten behält und zusätzlich die Zuständigkeit für die Rentenversicherung erhält. Als aussichtsreiche Kandidatin für das Amt der Justizministerin gilt nach dem Rückzug von Amtsinhaberin Herta Däubler-Gmelin (SPD) die bisherige Innen-Staatssekretärin Brigitte Zypries (SPD). Auch die Besetzung des Familienministeriums ist noch offen.

In Koalitionskreisen wurde angedeutet, dass Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) einen Teil der Zuständigkeit für Energien aus dem Wirtschaftsministerium erhalten wird. Trittin hatte die Referate für erneuerbare Energien beansprucht. Zwischen Finanzminister Hans Eichel (SPD) und Außenminister Joschka Fischer (Grüne) gibt es Streit über die Zuständigkeit für Europapolitik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%