Wechsel im vierten Quartal 2001
United Visions verlässt nach Fusion Neuen Markt

Die United Visions Entertainment AG verlässt nach eigenen Angaben im Zuge der Fusion mit der Werbeagentur Scholz & Friends den Neuen Markt. Nach Abschluss der Fusion werde die neue Gesellschaft im vierten Quartal 2001 in den Geregelten Markt gehen, teilte der TV-Produzent am Samstagabend in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Reuters FRANKFURT. Mit dem Eintrag der Scholz & Friends AG ins Handelsregister, der für November erwartet werde, gehe die United Visions Entertainment in der neuen Gesellschaft wie geplant auf. Die Gesellschaft gehe davon aus, sowohl die rechtliche Auflösung der United Visions Entertainment als auch die Zulassung der Scholz & Friends zum Geregelten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse auf den selben Tag legen zu können.

Am Tag der Eintragung der Verschmelzung würden die United-Visions-Aktien abends nach Handelsschluss auf die Aktien der Scholz & Friends AG umgestellt, hieß es weiter. Die Notierungsaufnahme werde dann börsenbedingt zwei bis drei Tage später erfolgen. Es sei geplant, diese Frist auf ein Wochenende zu legen. Damit werde der Handel der United-Visions-Aktie voraussichtlich an einem Freitag eingestellt und die Notierung der Scholz & Friends-Aktie am darauf folgenden Montag aufgenommen.

Grund für die Entscheidung einer Notierung am Geregelten Markt seien vor allem die Entwicklungen der vergangenen Monate am Neuen Markt gewesen, teilte das Unternehmen weiter mit. Eine spätere Notierung in diesem Segment sei nicht ausgeschlossen.

Der TV-Produzent und die siebtgrößte deutsche Werbeagentur wollen früheren Angaben zu einem integrierten Kommunikationsdienstleister fusionieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%