Wechsel in den geregelten Handel
Popnet AG beantragt Rückzug vom Neuen Markt

Der angeschlagene Internetdienstleister Popnet Internet AG will den Neuen Markt verlassen. Wie das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mitteilte, hat es bei der Deutschen Börse Antrag auf den Segmentswechsel seiner Aktien gestellt.

Reuters FRANKFURT. Zum nächstmöglichen Termin im November solle damit die Zulassung zum Neuen Markt beendet werden und die Aufnahme der Notierung im Geregelten Markt erfolgen. Aufgrund der aktuellen Situation von Popnet seien derzeit alle finanziellen und personellen Kapazitäten des Unternehmens gefordert, eine zielführende Sanierung des Kerngeschäftes herbeizuführen. Der Geregelte Markt werde damit als das momentan geeignetere Segment für die Popnet-Aktie erachtet, hieß es.

Ende September hatte das Hamburger Unternehmen auf Grund von Zahlungsunfähigkeit einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Zuvor hatte die Commerzbank "aus wichtigem Grund und mit sofortiger Wirkung" eine Kreditlinie in Höhe von 17,5 Mill. DM gekündigt. Anfang Oktober verlor das Unternehmen seine beiden Betreuerbanken, das Bankhaus Sal. Oppenheim und die Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%