Weg für Zusammenarbeit mit Eurowings frei – Regionalfluggesellschaft European Air Express soll für Wettbewerb sorgen
Kartell-Kompromiss mit Lufthansa steht

Im Kartellstreit um die größte deutsche Regionalfluggesellschaft Eurowings haben sich Lufthansa und die Wettbewerbshüter auf die Grundzüge eines Kompromisses verständigt.

FRANKFURT/M. Nach Handelsblatt-Informationen soll der Mönchengladbacher Regionalcarrier European Air Express (EAE) auf den deutschen Strecken, auf denen es durch die Kooperation von Lufthansa und Eurowings keinen Wettbewerb mehr geben würde, für neue Konkurrenz sorgen.

Damit ist für das Bundeskartellamt der Weg frei, die Zusammenarbeit zwischen den Fluggesellschaften unter Auflagen zu genehmigen. Die Behörde hat die Frist für die Prüfung der angestrebten engeren Kooperation zwischen Lufthansa und Eurowings bis 1. Oktober verlängert. Eine offizielle Entscheidung wird Mitte September erwartet.

Die Lufthansa hält seit Januar 24,9 % an Eurowings und hat die Option, den Anteil binnen drei Jahren auf 49 % aufzustocken. Die Wettbewerbshüter befürchteten, dass die Kooperation zu einer unerlaubten marktbeherrschenden Stellung bei innerdeutschen Flügen führe.

Die beiden Fluggesellschaften machten den Wettbewerbshütern nach Angaben aus Branchenkreisen nun das Zugeständnis, Routen und Flugzeuge von Eurowings an den kleineren Konkurrenten EAE abzutreten, um den Wettbewerb im innerdeutschen Flugnetz zu erhalten. Das Bundeskartellamt hatte vor allem moniert, dass auf drei deutschen Strecken, die heute noch von Lufthansa und Eurowings gemeinsam bedient werden, der Wettbewerb erlahmen würde: Dortmund-München, München-Paderborn und Nürnberg-Berlin.

Die erst 1998 gegründete Fluggesellschaft EAE soll dort künftig einspringen und den Wettbewerb mit der Lufthansa aufrechterhalten. EAE übernimmt dafür auch mehrere Flugzeuge von Eurowings. Bisher verfügt die Mönchengladbacher Gesellschaft nur über zwei eigene Turboprop-Maschinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%