Wegen verschärfter Wettbewerbssituation
Merrill Lynch stuft Adva auf "neutral" von "kaufen" herunter

Reuters LONDON. Die Analysten des Bankhauses Merrill Lynch haben die Aktien des am Neuen Markt notierten Netzwerkanbieters Adva AG auf "neutral" von "kaufen" heruntergestuft. Zugleich reduzierten die Analysten ihre Umsatzschätzung für Adva im laufenden Jahr auf 130 Mill. Euro von zuvor 135 Euro und für 2001 auf 200 Mill. Euro von zuvor 220 Mill. Euro, teilte die Bank am Donnerstag mit. Die Analysten begründeten ihre Herabstufung mit den Schwierigkeiten des Unternehmens beim Übergang zu einem Direktverkaufsmodell und der verschärften Wettbewerbssituation.

Statt eines von Merrill Lynch geschätzten operativen Gewinns von 6,7 Mill. Euro erwarte das Unternehmen in 2001 lediglich das Erreichen der Gewinnzone, hieß es weiter. Die Analysten senkten entsprechend ihre Schätzung und erwarten für 2002 einen operativen Gewinn von 18 Mill. Euro statt zuvor 22 Mill. Euro. Die Aktie gab am Donnerstag bis 13.07 Uhr MEZ 2,61 % auf 32,00 Euro ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%