Archiv
Weingärtner zieht in zweite Runde ein

Drei Tage nachdem Marlene Weingärtner den schweren Hurrikan „Charley“ in den USA überstanden hat, gelang der Heidelbergerin beim Tennisturnier in Cincinnati ein erfolgreicher Auftakt.

dpa CINCINNATI. Drei Tage nachdem Marlene Weingärtner den schweren Hurrikan "Charley" in den USA überstanden hat, gelang der Heidelbergerin beim Tennisturnier in Cincinnati ein erfolgreicher Auftakt.

Die 24-Jährige gewann bei der mit 170 000 $ dotierten Veranstaltung ihr Erstrundenmatch gegen die Schweizerin Emmanuelle Gagliardi 6:3, 3:6, 6:2 und zog damit in die zweite Runde ein.

Die nicht für die Olympischen Spiele nominierte Weingärtner hatte zuvor noch um ihre Gesundheit gebangt. In einer Unterkunft nahe ihres Wohnsitzes in Wesley Chapel, Florida, hatte die 73. der Weltrangliste Schutz vor dem Hurrikan gesucht. "Das war die schlimmste Zeit meines Lebens", sagte Weingärtner. Bei dem schweren Hurrikan im US-Bundesstaat Florida waren mindestens 17 Personen getötet geworden. Die verursachten Gesamtverluste könnten 15 Mrd. $ (gut zwölf Mrd. ?) übersteigen.

Abseits vom olympischen Tennisturnier startete der Australier Lleyton Hewitt mit einem 6:1, 6:2 über den Dänen Kenneth Carlsen in das mit 500 000 $ dotierte Hartplatzturnier in Washington. "Dieses Turnier passt gut in meine Vorbereitung", sagte der an Nummer zwei gesetzte Hewitt, der sich in der amerikanischen Hauptstadt ebenso wie Andre Agassi (USA) für die Ende August beginnenden US-Open in Form bringen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%