Weiter auf Rekord-Kurs
Südzucker erntet süße Gewinne

Europas größter Zuckerkonzern Südzucker steuert im Geschäftsjahr 2002/2003 (zum 28. Februar) nach eigener Einschätzung weiter auf einen Rekordgewinn zu.

Reuters FRANKFURT. Das operative Ergebnis werde den Schätzungen des Unternehmens zufolge um 11,4 Prozent auf 518 Millionen Euro steigen, sagte Finanzvorstand Christoph Kirch am Dienstag bei einer Veranstaltung vor Analysten in Frankfurt und präzisierte damit bisherige Prognosen. Der Nettogewinn solle um rund 14 Prozent auf 320 Millionen Euro zulegen.

Südzucker hatte bereits im August einen operativen Gewinn von mehr als 500 Millionen Euro und zweistellige Zuwachsraten angekündigt. Der Umsatz im Konzern soll nach dem Verkauf des Nürnberger Eiskrem-Herstellers Schöller wie geplant auf 4,4 (4,8) Milliarden Euro schrumpfen.

Allein der im vergangenen Jahr hinzu gekaufte französische Konkurrent Saint Louis Sucre (SLS) soll Kirch zufolge 2002/03 bei 870 Millionen Euro Umsatz einen operativen Gewinn von 138 Millionen Euro beisteuern. Nach Goodwill-Abschreibungen und Finanzierungskosten werde davon ein Nettoergebnis von 50 Millionen Euro bleiben.

Im ersten Geschäftshalbjahr 2002/03 hatte Südzucker mit 2,17 Milliarden Euro Umsatz eine operative Gewinnsteigerung von 18,4 Prozent auf 235 Millionen Euro realisiert. Die im MDax notierte Südzucker-Aktie legte am Dienstag um 3,2 Prozent auf 14,25 Euro zu. 55 Prozent der Anteile liegen bei Zuckerrübenbauern, elf Prozent hält die Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%