Archiv
Weiter knappe Mehrheit für Schwarz-Gelb

Die Deutschen schätzen die Wahrscheinlichkeit eines Regierungswechsels 2006 am Jahresende deutlich geringer ein als noch in diesem Frühjahr. Statt 77 Prozent im Mai glauben mittlerweile nur noch 50 Prozent, dass die rot-grüne Regierung in zwei Jahren abgelöst wird.

dpa BERLIN. Die Deutschen schätzen die Wahrscheinlichkeit eines Regierungswechsels 2006 am Jahresende deutlich geringer ein als noch in diesem Frühjahr. Statt 77 Prozent im Mai glauben mittlerweile nur noch 50 Prozent, dass die rot-grüne Regierung in zwei Jahren abgelöst wird.

Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv (7. und 8. Dezember) unter 1 003 Befragten. 33 Prozent glauben demnach an eine Zukunft der derzeitigen Koalition über 2006 hinaus (Mai: zehn Prozent). 17 Prozent finden, das könne man noch nicht sagen (Mai: 13 Prozent).

Insbesondere im eigenen Lager ist der Glaube an eine weitere Legislaturperiode von Rot-Grün gewachsen. Während im Mai noch 64 Prozent der SPD - und 81 Prozent der Grünen-Anhänger eine Ablösung von Rot-Grün im Jahr 2006 für wahrscheinlich hielten, glaubt das mittlerweile bei SPD und Grünen mit 35 gegen 47 Prozent jeweils nur noch eine Minderheit. Die Anhänger von CDU/CSU und FDP erwarten weiterhin mehrheitlich eine Ablösung der rot-grünen Regierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%