Weiter kräfiges Wachstum
BASF steigert operatives Ergebnis und Umsatz

Der Chemiekonzern BASF hat im dritten Quartal weniger verdient als vor Jahresfrist, seinen Umsatz und das operative Ergebnis vor Sonderposten aber gesteigert.

rtr LUDWIGSHAFEN. Der Reingewinn im dritten Quartal sei um 9,8 Prozent auf 101 Millionen Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das operative Ergebnis vor Sonderposten sei indes um 10,4 Prozent auf 765 Millionen Euro und der Umsatz um 26,9 Prozent auf 9,196 Milliarden Euro gestiegen. Befragte Analysten hatten im Durchschnitt ein Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen von 800 Millionen Euro und einen Umsatz von 8,5 Milliarden Euro erwartet.

Für das Gesamtjahr bekräftigte der Konzern sein Ziel, den operativen Gewinn vor Sonderposten um mindestens zehn Prozent zu steigern.

Nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stieg der Reingewinn der BASF damit den Angaben zufolge um 87,2 Prozent auf 1,013 Milliarden Euro, das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen um 22,5 Prozent auf 2,570 Milliarden Euro und der Umsatz um 25,3 Prozent auf 26,635 Milliarden Euro.

BASF teilte weiter mit, ein weiter kräftiges Wachstum zu erwarten, das allerdings leicht unter dem des Jahres 2000 liegen werde.

So reagierten die BASF - Aktien .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%