Archiv
Weiter steigende Kurse erwartet

Mit weiter steigenden Kursen rechnen Händler am Donnerstag für den Dax. Nach Überwindung wichtiger charttechnischer Marken in den meisten Börsenindizes sollte jetzt ein anhaltender Liquiditätsschub die Kurse weiter treiben, sagt ein Händler.

vwd FRANKFURT. "Viele Anleger haben Angst, die Jahresendrally zu verpassen und springen auf den Zug auf". Dies könnte den Dax über die Marke von 5 300 Punkten treiben. Aus charttechnischer Sicht sollte es dann dynamisch in Richtung 5 400 Zähler gehen, heißt es weiter.

Wie bereits am Mittwoch dürfte vor allem die Siemens-Familie zu den großen Gewinnern zählen. Daneben stünden aber auch Deutsche Telekom und die Autowerte im Interesse des Marktes, urteilen Händler. Ob die Rally der Tech-Werte auch in den kommenden Tage weitergeht, hängt nach Einschätzung von Beobachtern am Donnerstag entscheidend von den Aussagen von Intel ab. Erste Informationen über die Entwicklung im vierten Quartal werden am Abend erwartet. Sollte Intel enttäuschen, könnten die Kurse ebenso schnell wieder abwärts rauschen, wie sie bisher in die Höhe geschossen seien, heißt es.

Einer vorbörslichen Umfrage unter acht Marktteilnehmern zufolge steht der Dax um 20 Uhr bei 5 276 Punkten nach 5 262 Punkten zum Handelsschluss am Mittwoch. Dabei gehen fünf der Befragten von steigenden und drei von fallenden Kursen aus. Die Nachrichtenlage ist am Morgen dünn. BASF will einem Bericht der "Financial Times Deutschland" zufolge die Marktführerschaft von Dow Chemical in der Autoindustrie angreifen. Demnach wolle BASF die Nummer eins unter den weltweit größten Zulieferern der Autoindustrie mit Chemieprodukten werden. "Das ist ein sehr positives, aber auch ehrgeiziges Vorhaben", sagt ein Händler. Daneben will Continental Zeitungsangaben zufolge 4 000 Stellen streichen und Werke im Ausland schließen. Lufthansa könnten von der Ankündigung einer Wandelanleihe belastet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%