Archiv
Weitere Entlassungen

Der Chiphersteller Advanced Micro Devices plant, die Anzahl der weltweiten Mitarbeiter um 15 Prozent oder 2300 Stellen zu reduzieren. Bereits zum Ende des laufenden Quartals will man zwei Produktionsstandorte in Texas schließen und die Aktivitäten in Malaysia restrukturieren.

Die geplanten Schritte werden im laufenden Quartal zu einmaligen Kosten von 80 bis 100 Millionen Dollar führen, die jährlichen Betriebskosten jedoch um 125 Millionen Dollar senken. "Diese Maßnahmen erlauben uns, die Kosten zu reduzieren, ohne die Produktentwicklung zu bremsen", erklärte Vorstand W.J. Sanders. So könne man auch weiterhin die langfristigen Wachstumschancen ausnutzen. Zukünftig wolle man sich auf die zwei wichtigsten Bereiche des Konzerns fokussieren: Flash Memory und PC-Mikroprozessoren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%