Weitere Gesprächsrunde
Vereinigung Cockpit verhandelt weiter mit Lufthansa

Die Lufthansa und die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) werden nach Gewerkschaftsangaben nun doch am Dienstag weiter über Sparmaßnahmen bei der Fluggesellschaft verhandeln.

Reuters FRANKFURT. Im Laufe des Tages werde es eine weitere Gesprächsrunde geben, sagte VC-Sprecher Georg Fongern. Er sei allerdings skeptisch, ob es dabei zu Ergebnissen kommen werde. Ein Lufthansa-Sprecher sagte lediglich, die Verhandlungen würden fortgesetzt. Einen Zeitpunkt wollte er nicht nennen. Die Gespräche waren am Montagabend nach fünf Verhandlungsrunden ohne Ergebnis unterbrochen worden.

Die Lufthansa verlange zu viel und wolle zugleich aber nicht garantieren, dass sie auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten werde, kritisierte Fongern. Die Idee bei der Tarifeinigung im Sommer sei jedoch gewesen, eben nicht jedesmal neu zu verhandeln, wenn sich die wirtschaftliche Lage der Fluggesellschaft verändere.

Die Lufthansa verhandelt mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der VC über eine Senkung der Personalkosten, nachdem der Konzern wie die gesamte Branche nach den Anschlägen vom 11. September in den USA in eine schwere Krise geraten war. Die Vereinigung Cockpit hat nach eigenen Angaben bei den laufenden Kostensenkungs-Verhandlungen eine Gehaltsreduzierung von fünf Prozent angeboten und fordert im Gegenzug den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%