Archiv
Weitere Heuschreckschwärme in Westafrika

Rom/Nouakchott (dpa) - Die schwerste Heuschreckenplage seit 15 Jahren in Afrika droht sich weiter zu verschärfen. Experten der Vereinten Nationen fürchten, dass noch in diesem Monat eine neue Generation Schädlinge in Westafrika schlüpft.

Rom/Nouakchott (dpa) - Die schwerste Heuschreckenplage seit 15 Jahren in Afrika droht sich weiter zu verschärfen. Experten der Vereinten Nationen fürchten, dass noch in diesem Monat eine neue Generation Schädlinge in Westafrika schlüpft.

«Erste neue Schwärme könnten sich dann von Mitte September an auf den Weg machen und die anstehenden Ernten schwer bedrohen», erklärte die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) in Rom.

Falls die Plage nicht durchgreifend bekämpft werde, könnten diese Schwärme wieder in den nördlichen und nordwestlichen Ländern Afrikas einfallen, hieß es weiter.

Bewohner der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott berichteten, durch den Heuschreckeneinfall habe sich «der Himmel über der Stadt verdunkelt». Zeitweise sei der Straßenverkehr wegen schlechter Sicht zum Erliegen gekommen. Schatten spendende Bäume seien in Windeseile kahl gefressen worden. «Grüne Gebiete wurden in Sekunden braun.»

Die FAO hat bereits an die internationale Gemeinschaft appelliert, den betroffenen armen Ländern bei der Bekämpfung zu helfen. Den Staaten mangele es an Flugzeugen und Material zur Insektenvernichtung. Am stärksten bedroht seien derzeit Senegal, Mauretanien, Mali und Niger. Gefährdet seien aber auch der Tschad und der westliche Sudan. Bisher hätten allerdings keine Schwärme die sudanesische Krisenregion Darfur erreicht.

Bislang habe die internationale Gemeinschaft lediglich 19 Millionen Dollar gegeben oder zugesagt. Die betroffenen Länder benötigten aber nach eigenen Berechnungen bis zu 83 Millionen Dollar (knapp 70 Millionen Euro). Ein Heuschreckenschwarm kann laut Experten allein an einem Tag die Nahrung von etwa 2500 Menschen vernichten. Die Zahl der Tiere kann sich innerhalb von drei Monaten verzehnfachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%