Archiv
Weitere Medienunternehmen senken Erwartungen

Weitere Medienunternehmen haben am Freitag ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2001 gesenkt. Die F.A.M.E. Film & Music Entertainment AG, München, erwartet einer Ad-hoc-Mitteilung zufolge nun nur noch einen Umsatz von rund 23 Mill. DM nach ursprünglich 40 Millionen.

ddp MÜNCHEN. Der Vorsteuergewinn werde voraussichtlich minus drei bis minus vier Mill. DM betragen. Geplant waren 1,1 Mill. DM. Einmalige Sonderabschreibungen seien darin noch nicht berücksichtigt.

Wie das am Neuen Markt notierte Unternehmen weiter mitteilte, hat es beim Landgericht Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung erwirkt, die der Deutschen Börse AG untersagt, die Delisting-Regeln für so genannte Penny-Stocks ab Oktober 2001 auf die Gesellschaft anzuwenden. Frühestens ab April 2002 dürften die neuen Regeln bei F.A.M.E. geltend gemacht werden. Die F.A.M.E. AG bezeichnet sich als ein integriertes Medienunternehmen, das im Bereich Film und Musik die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über die Produktion, die Musikerstellung bis hin zur weltweiten Vermarktung abdecken will.

Die VCL Film + Medien AG, München, reduzierte ihre Umsatzprognose 2001 auf 100 (bisher 151,8) Mill. ?. Grund sei das ungünstige Marktumfeld im Medienbereich, teilte der im SDAX geführte Filmrechtehändler mit.

Die Advanced Medien AG, Oberhaching, gab Kostensenkungsmaßnahmen zur Kompensierung der schlechten Marktlage bekannt. Zahlen wurden allerdings nicht genannt. Ab Januar will sich das Unternehmen primär auf das Kerngeschäft, den Erwerb von Filmrechten sowie deren Auswertung durch Verkauf oder Lizenzierung, konzentrieren. Wegen der rückläufigen Geschäftstätigkeit stelle die Advanced Filmverleih GmbH ihre Aktivitäten zum Jahresende ein, wurde mitgeteilt. Im Zusammenhang mit der Beendigung der Filmverleihtätigkeit verlässt Veronika Morawetz mit sofortiger Wirkung den Vorstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%