Weitere Mobilfunk-Beteiligung möglich
Microsoft will im Handy-Geschäft Fuß fassen

Der Redmonder Software-Riese Microsoft erwägt eine Beteiligung an weiteren Mobilfunkbetreibern, hat zurzeit jedoch keine speziellen Pläne. Das erklärte Juha Christensen, Vice-President der zu Microsoft gehörenden Mobility Group am Rande des "3GSM World Congress" in Cannes.

vwd CANNES. Er verwies auf die im Dezember 2001 von Microsoft übernommenen 3,2 Prozent an der koreanischen KT Corp für 500 Millionen Dollar, die damals noch unter Korea Telecom firmierte. KT bietet sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkdienste an.

Laut Christensen würde eine Transaktion davon abhängen, welcher Ertrag zu erwarten sei. Auf eine entsprechende Frage sagte Christensen, es werde auch mit jedem europäischen Mobilfunkbetreiber gesprochen, darunter auch mit der Vodafone Group. Diese Gespräche befänden sich in verschiedenen Stadien, es sei in jedem Fall Vertraulichkeit vereinbart worden. Er sehe Möglichkeiten bei fünf Betreibergesellschaften, die bereit seien, die Mobilfunkplattform von Microsoft zu verbreiten oder mit Microsoft zu kooperieren, sagte Christensen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%