Weitere Opfer erwartet
50 Tote bei Erdrutschen in Nepal

Nach Radioberichten wurden die Bewohner mehrerer Dörfer im Schlaf von den herabrollenden Erdmassen überrascht.

HB KATHMANDU. Mindestens 50 Menschen sind bei Erdrutschen im Osten Nepals am Montag ums Leben gekommen. Im Dorf Sungel seien 20 Menschen getötet worden, die im selben Haus Zuflucht gesucht hatten. Insgesamt starben in dem Dorf 46 Bewohner. Bergungsmannschaften waren am Montag noch unterwegs in das schwer zugängliche Gebiet Khotang. Die Behörden rechnen mit einer weiter steigenden Zahl von Opfern, zumal die Rettungsarbeiten durch starke Regenfälle erschwert wurden. Das gebirgige Nepal wird regelmäßig von Überschwemmungen und Erdrutschen heimgesucht, die jedes Jahr mehrere hundert Menschen das Leben kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%