Weitere Straftaten eingeräumt
Trienekens aus Untersuchungshaft entlassen

Trienekens habe eine Kaution in Höhe von 100 Millionen Euro als Bankbürgschaft erbracht, teilte Oberstaatsanwältin Regine Appenrodt mit.

HB KÖLN. Im Kölner Müllskandal ist der frühere Entsorgungsunternehmer Hellmut Trienekens (64) am Freitag aus der Untersuchungshaft entlassen worden. "Trienekens hat in den vergangenen drei Tagen umfangreiche Angaben zur Sache gemacht und dabei die Begehung weiterer Straftaten eingeräumt", sagte die Oberstaatsanwältin. Das Landgericht habe erklärt, die Flucht- und Verdunkelungsgefahr sei dadurch zumindest verringert worden.

Trienekens müsse sich drei Mal pro Woche bei der Polizei melden, seine Personalpapiere abgeben, dürfe das Land Nordrhein-Westfalen nicht verlassen und keinen Kontakt zu Mitbeschuldigten aufnehmen. Bei Verstößen verfalle die Kaution und der Haftbefehl werde sofort wieder vollstreckt. Trienekens war am 13. Juni verhaftet und in Untersuchungshaft genommen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%