Weitere Unsicherheit an der Nasdaq
Neuer Markt eröffnet schwächer

Die Direkt Anlage Bank (DAB) gewann 0,48 %, nachdem sie für die französische Self Trade S.A. ein Übernahmeangebot vorgelegt hat.

dpa-AFX FRANKFURT. Nach weiteren Verlusten an der technologielastigen Nasdaq in den USA sind die deutschen Wachstumswerte am Mittwoch schwächer gestartet. Händlern zufolge sei die Stimmung für Technologiewerte derzeit angespannt und von Unsicherheit geprägt. Daher halte sich die Mehrzahl der Marktteilnehmer zur Zeit zurück.

Der Nemax 50 (Performance-Index) verlor in den ersten Handelsminuten 0,82 % auf 6 053,11 Punkte. Auch der Nemax-All-Share (Performance-Index) gab 0,62 % auf 5 509,12 Zähler ab. Die Technologie-Börse Nasdaq hatte am Dienstag 1,20 % auf 3 849,51 Zähler verloren.

Direkt Anlage Bank (DAB) gewannen im frühen Geschäft 0,48 % auf 62,30 Euro, nachdem die HypoVereinsbank-Tochter ein Übernahmeangebot für die französische Self Trade S.A. vorgelegt hat. Die Münchner bieten eine neue DAB-Aktie für vier Self Trade-Anteile. Direkt Anlage Bank (DAB) gewannen im frühen Geschäft 0,48 % auf 62,30 Euro, nachdem die HypoVereinsbank-Tochter ein Übernahmeangebot für die französische Self Trade S.A. vorgelegt hat.

SAP Systems Integration AG sind als heutiger Novize am Neuen Markt das Gesprächsthema am Mittwoch. Die Aktien des Systemberaters sind zu 19 Euro ausgegeben worden und kletterten zur Erstnotiz in Frankfurt bei 53 Euro um fast 180 %. SAP SI zählt sich mit 1 200 Mitarbeitern zu den führenden IT-Beratern und Systemintegratoren Deutschlands. Zu den Hauptaktionären des Unternehmens gehört das Walldorfer Softwarehaus SAP AG und die Darmstädter Software AG.

IDS Scheer waren mit plus 10,49 % auf 21,27 Euro der größte Gewinner im frühen Handel im Nemax 50. Händlern zufolge profitiert der Wert von einer Kaufempfehlung im "Platow Börsenbrief", der die Aktien mit einem Kauflimit von 21 Euro in sein Musterdepot aufnehmen wolle.

Cybernet legten 8,52 % auf 6,75 Euro zu, nachdem der Internetprovider eine 25 prozentige Beteiligung an der Göttinger B & N Software erworben hat. Aus dem Beteiligungserlös wolle B & N seine Internationalisierung vorantreiben und Programme weiterentwickeln. Zudem solle für 2001 der Börsengang vorbereitet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%