Weitere Verhandlungen geplant
Tokio gegen etappenweise Rückgabe der Kurilen-Inseln

dpa TOKIO/MOSKAU. Die neue japanische Regierung ist gegen eine etappenweise Rückgabe der Kurilen-Inseln von Russland an Japan. Außenministerin Makiko Tanaka betonte am Dienstag in Tokio, es handele es sich in der Frage der vier 1945 von der Sowjetunion besetzten Inseln Inseln und ihrer Zugehörigkeit um ein einziges Problem. In Moskau erklärte Außenminister Igor Iwanow, dass Russland zu weiteren Verhandlungen mit der neuen japanischen Regierung bereit sei.

Zu den jüngsten Aussagen des früheren japanischen Regierungschefs Yoshiro Mori, Japan und Russland hätten sich bei Verhandlungen auf Arbeitsebene Anfang April auf eine etappenweise Rückgabe der Inseln geeinigt, sagte Tanaka, sie habe darüber von ihren Beamten nichts gehört. Auch in Moskau war am Vortag dementiert worden, es gebe in dieser Frage bereits eine Einigung.

Mori hatte im Fernsehen erklärt, dass er bei seinem Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Irkutsk im März ein Schema für die Rückgabe der vier Inseln erarbeitet habe. Demnach sollte zunächst über die Rückgabe von Shikotan und Habomai verhandelt werden, ehe über die Inseln Kunaschir und Iturup gesprochen werde. Die Erklärung Moris hatte in der russischen Presse am Dienstag einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

Putin und Mori hatten nach ihrem Treffen in Irkutsk lediglich angekündigt, bald einen konkreten Weg zu einem Friedensvertrag zu bestimmen, der seit Ende des Zweiten Weltkrieges aussteht. "Diese Erklärung ermöglicht weitere Fortschritte in Richtung des angestrebten Friedensabkommens sowie Schritte zur Annäherung der Positionen in dieser Frage", sagte Iwanow am Dienstag in Moskau.

Tokio betrachtet die umstrittenen Inseln als seine nördlichen Territorien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%