Weiterhin Mitglied der Führungsgremien - Gunter Thielen tritt Nachfolge
Reinhard Mohn gibt Vorsitz ab

Gunter Thielen wird am 1. Oktober 2001 neuer Vorsitzender des Kuratoriums und des Präsidiums der Bertelsmann Stiftung. Er folgt damit Stifter Reinhard Mohn nach, der vor wenigen Wochen 80 Jahre alt wurde und sich künftig auf einzelne Aufgaben beschränken möchte.

ap GÜTERSLOH. Reinhard Mohn, der Patriarch des Bertelsmann-Konzerns, tritt in die zweite Reihe zurück. Die Bertelsmann-Stiftung teilte am Freitag in Gütersloh mit, der 80-Jährige werde am 1. Oktober den Vorsitz des Kuratoriums und des Präsidiums der Bertelsmann-Stiftung sowie den Vorsitz der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG) an den Konzernmanager Gunter Thielen abgeben. Mohn bleibt aber ordentliches Mitglied des Kuratoriums und des Präsidiums. «Ich habe in der Bertelsmann-Stiftung noch viel vor. Die operative Leitung der Stiftung gehört aber jetzt in jüngere Hände. Ich möchte meine Kräfte schonen», begründete der 80-jährige Unternehmer den Schritt. Die von Mohn gegründete Bertelsmann-Stiftung ist die größte Unternehmensstiftung Deutschlands. Ihr gehört die Mehrheit an dem Gütersloher Medienriesen. Mit einem Etat von rund 125 Mill. DM (64,1 Mill. ?) und über 270 Mitarbeitern soll sie als Reformwerkstatt für Staat und Gesellschaft dienen. Es ist bereits das zweite Mal, dass der Patriarch die Leitung der Stiftung in andere Hände legt. Beim ersten Mal hatte Mohn den früheren Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Mark Wössner die Leitung der Stiftung übergeben. Doch legte der im Oktober vergangenen Jahres sein Amt nieder und Mohn übernahm selbst noch einmal die Leitung der Stiftung. Mit Thielen, der noch bis zum 31.August 2002 Vorstandschef der Bertelsmann-Tochter Arvato ist, glaubt Mohn nun offenbar einen geeigneten Nachfolger gefunden zu haben. "Die Kontinuität bei Bertelsmann ist bestmöglich geregelt. Es gibt keinen Grund, noch länger zu warten", meinte er jedenfalls.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%