Weiterhin Prognose nur bedingt möglich
Beta Systems weitet Vorsteuerverlust nach neun Monaten aus

Der Softwareanbieter Beta Systems Software AG hat in den ersten neun Monaten 2001 bei gestiegenem Umsatz seinen Vorsteuerverlust ausgeweitet. Der Umsatz habe sich auf 29,4 Mill. € von 26,1 Mill. € im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erhöht, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Reuters BERLIN. Der Vorsteuerverlust sei auf 7,4 Mill. € von 3,8 Mill. € in der Vorjahresperiode gestiegen. Den Angaben zufolge haben einmalige Aufwendungen in Höhe von 5,9 Mill. € das Ergebnis beeinflusst. Im dritten Quartal habe sich der operative Verlust allerdings auf 772 000 € von 1,5 Mill. € im Vorjahr reduziert.

Unter Berücksichtigung der wachsenden Unsicherheit in der Wirtschaft und aufgrund der jüngsten Ereignisse sei ein Ausblick auf das vierte Quartal 2001 weiterhin nur bedingt möglich, teilte das Unternehmen weiter mit. Auch Beta Systems habe bereits erste Auswirkungen in Form einer Verlängerung der Kaufentscheidungszyklen bei Kunden und einigen wenigen Auftragsverzögerungen im dritten Quartal zu spüren bekommen. Im Moment sei die Gesellschaft aber nicht in der Lage, die Auswirkungen auf die Unternehmensleistung im Gesamtjahr 2001 zu quantifizieren. Die positiven Ergebnisse des vierten Quartals 2000 seien jedoch schwerer zu erreichen sein, hieß es.

Die Aktie büßte in einem schwachen Gesamtmarkt 1,49 % auf 2,65 € ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%