Archiv
Wella steigt ins Geschäft für ethnische Haarkosmetik ein

dpa DARMSTADT/NEW YORK. Mit dem Erwerb der Marken Gentle Treatment und Ultra Sheen von der Carson Products Company steigt Wella in das Geschäft mit Haarkosmetik für ethnische Verbrauchergruppen ein. "Wir wissen, dass der Markt der ethnischen Haarkosmetik ein überdurchschnittliches Wachstum aufweist", sagte Wella-Vorstandsmitglied Alfred Krämer am Freitag. Die beiden Marken erzielten 1999 einen Umsatz von etwa 23 Mill. $ (rund 50 Mill. DM). Ethnische Haarkosmetik wird etwa für kunstvolle Frisuren von Afrikanern verwendet.

"Mit den erworbenen Marken werden wir über ein Grundsortiment verfügen, das uns den Eintritt in diesen Markt ermöglicht", sagte Krämer. Mit dem Markenerwerb stärke Wella die Position im US- amerikanischen Markt und schaffe gleichzeitig die Grundlage für die Entwicklung des ethnischen Haarkosmetikgeschäfts in Afrika und Lateinamerika. Beide Marken werden nach Angaben des Darmstädter Haarkosmetik-Spezialisten zu mehr als 80 % in den USA vertrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%