Archiv
Wells Fargo: Selbsthilfe

Die fünftgrößte US-Bank will eigene Aktien zurückkaufen. Mit der Aktion sollen Übernahmen ermöglicht und das Mitarbeiterprogramm ausgebaut werden.

Aktien im Wert von bis zu 1,3 Milliarden Dollar plant Wells Fargo aufzukaufen. Das bedeutet, dass bis zu 30 Millionen Aktien den Besitzer wechseln dürften, was in etwa zwei Prozent der ausstehenden Papiere entspricht. Bereits Ende September hatte Wells Fargo angekündigt, 30 Millionen Aktien zu kaufen. Nach der jüngsten Ankündigung wird das Programm damit verdoppelt. Rückkaufaktionen werden an der Wall Street auch als Mittel eingesetzt, um die eigenen Aktienkurse zu stützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%