Archiv
'Welt': IWKA weitet Verkaufspläne aus - Boehringer auf PrüfstandDPA-Datum: 2004-07-08 17:51:39

KARLSRUHE/BERLIN (dpa-AFX) - Der Karlsruher Maschinenbaukonzern IWKA < IWK.ETR > forciert nach einem Zeitungsbericht den Umbau des Unternehmens. Nach Angaben der "Welt" (Freitagausgabe) werden die Beteiligungsverkäufe ausgeweitet. So solle nicht nur die komplette Prozesstechnik-Sparte verkauft werden, sondern auch defizitäre Geschäftsbereiche der eigentlich zum Kerngeschäft gehörenden Produktionstechnik. An oberster Stelle stehe hier der Göppinger Werkzeugmaschinenhersteller Boehringer. Der steht auf dem Prüfstand, heißt es in Frankfurter Finanzkreisen.

KARLSRUHE/BERLIN (dpa-AFX) - Der Karlsruher Maschinenbaukonzern IWKA < IWK.ETR > forciert nach einem Zeitungsbericht den Umbau des Unternehmens. Nach Angaben der "Welt" (Freitagausgabe) werden die Beteiligungsverkäufe ausgeweitet. So solle nicht nur die komplette Prozesstechnik-Sparte verkauft werden, sondern auch defizitäre Geschäftsbereiche der eigentlich zum Kerngeschäft gehörenden Produktionstechnik. An oberster Stelle stehe hier der Göppinger Werkzeugmaschinenhersteller Boehringer. Der steht auf dem Prüfstand, heißt es in Frankfurter Finanzkreisen.

Zur Disposition bei Boehringer, immerhin die zweitgrößte Firma der IWKA-Sparte, sollen laut Zeitungsbericht alle Bereiche außerhalb der für die Automobilindustrie notwendigen Geschäftsbereiche stehen. Verkaufsverhandlungen sollen bereits in den nächsten Wochen aufgenommen werden. Ein IWKA-Sprecher lehnte einen Kommentar zu den Verkaufsplänen ab.

Auf der morgigen Hauptversammlung bahnt sich eine Kampfabstimmung zwischen Fondsgesellschaften und Kleinaktionären auf der einen und drei Großaktionären auf der anderen Seite an. Nach einer Umfrage "Der Welt" wollen zahlreiche Fondsgesellschaften aus Deutschland und der Schweiz dem Vorstand den Rücken stärken und für seine Entlastung stimmen, darunter auch die Commerzbank-Tochter Adig. Sie ist fünftgrößter Aktionär des MDAX-Wertes. Der britische Hermes-Fonds hingegen will mit dem US-Investor Guy Wyser-Pratte den Vorstand nicht entlasten und damit eine außerordentliche Hauptversammlung mit Neuwahlen des Aufsichtsrats erzwingen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%