Weltmarktführer im Dialysemarkt
WGZ Bank und LBBW belassen FMC bei unterschiedlichen Einstufungen

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat am Mittwoch die Aktie des Anbieters von medizintechnischen Produkten und Dienstleistungen für Patienten mit chronischem Nierenversagen, Fresenius Medical Care (FMC), als "Outperformer" bestätigt.

dpa/afx STUTTGART. Die Analystin Antje Laschewski begründete ihre Einschätzung in einer in Stuttgart veröffentlichten Studie mit den Wachstumschancen im Dialysegeschäft sowie der weltweiten Marktführerschaft.

Zudem sei die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass die FMC-Aktie aus dem DAX falle. Auch wenn die Fresenius AG angesichts des Verlustes der Stimmrechts-Mehrheit bei FMC vorerst keine Umwandlung der FMC-Vorzugsaktien in Stammaktien durchführen will.

FMC profitiere als Weltmarktführer von einem Dialysemarkt, der um durchschnittlich sieben Prozent wachse und dessen Volumen über sieben Mrd. USD geschätzt werde. Die Bank räumt dem Konzern in 2001 ein über dem Markt liegendes Wachstum von 14 Prozent ein: dies vor dem Hintergrund des weltweiten Ausbaus des Klinknetzwerkes, der Erweiterung im Behandlungsangebot für Dialysepatienten sowie der innovativen Produktpalette.



WGZ-Bank beläßt FMC nach Analystenkonferenz auf "Marketperformer"

Die Aktie von Fresenius Medical Care ist für Andreas Theisen, Analyst bei der WGZ-Bank nach der Analystenkonferenz am Vortag weiterhin als "Marketperformer" einzustufen.

Das moderate EBIT-Wachstum von 4 Prozent im vierten Quartal 2000 sei vor allem auf negative Währungseffekte und die verspätete Zulassung neuer Kliniken zurückzuführen, heißt es in einer am Mittwoch vorgelegten Studie.

Per Saldo reduziere die Bank ihre Gewinnreihe mit Blick auf das schwächer als erwartete Betriebsergebnis in 2000 basisbedingt um 0,05 beziehungsweise 0,03 USD für 2001 und 2002.

Hier der FMC 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%