Weltweit zweitgrößter Reisekonzern
Airtours besiegelt Übernahme von FTI

ap MÜNCHEN. Nach der Zustimmung der EU-Wettberwerbshüter ist die Übernahme des Münchner Reiseveranstalters FTI Touristik durch den englischen Airtours-Konzern besiegelt worden. Wie FTI am Dienstag in München mitteilte, gehört die Nummer fünf der deutschen Touristikbranche jetzt zum weltweit zweitgrößten Reisekonzern. Airtours mit Sitz in Manchester besitzt in 18 Ländern 2 300 Reisebüros, 78 Ferienhotels, 45 Flugzeuge und vier Kreuzfahrtschiffe. Weltweit beförderte der Reisekonzern 11,5 Mill. Fluggäste. FTI ist in Deutschland nach eigenen Angaben Marktführer für Reisen nach Nordamerika, Kuba, die Dominikanische Republik und Malta. Das Unternehmen mit zwei Mill. Kunden und zwei Mrd. DM Umsatz soll zuletzt hohe Verluste gemacht haben. Airtours war bereits vor zwei Jahren bei FTI eingestiegen und zahlte für die restlichen 64 % 40 Mill. Euro (79 Mill. DM).



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%