Weltweite Vermarktung des Rennzirkus
EM.TV hat nichts gegen Beteiligung von Automobilbauern an Formel-1

dpa-afx MÜNCHEN.Der Münchener Filmrechtehändler EM.TV heißt nach eigenen Angaben vom Montag Automobilkonzerne bei einer Beteiligung an der Formel-1-Holding SLEC willkommen.

"Die Türen mit den an der Formel-1 beteiligten Automobilbauern sind geöffnet", sagte ein Sprecher von EM.TV, das durch einen eigenen 50-Prozent-Anteil an SLEC den Rennzirkus weltweit mitvermarktet.

Bislang soll es weder ein konkretes Angebot noch Verhandlungen in dieser Sache gegeben haben, hieß es. Nach dem Einstieg beim angeschlagenen Unternehmen EM.TV beabsichtigt die Kirch-Gruppe, die gemeinsamen Holding-Anteile sogar auf 75 % aufzustocken. Gegen diesen Plan regte sich bereits Widerstand. Auch Rennställe wie Daimler-Chrysler, Fiat SpA und Ford hatten in den vergangenen Tagen ihr langjähriges Interesse am unternehmerischen Einstieg in die Formel-1 erneut angemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%