Weltweiter Telefonabsatz unverändert
Nokia senkt Prognose für zweites Halbjahr

Der finnische Mobiltelefon-Hersteller geht von einem weniger starken Wachstum aus als bisher erwartet.

rtr HELSINKI. Der finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia hat am Donnerstag seine Umsatzprognose für das zweite Halbjahr 2002 auf ein Plus von bis zu zehn Prozent gesenkt. Bislang war der Konzern auf Jahresbasis von einem Umsatzwachstum von mindestens 15 % ausgegangen. Ab 2003 werde ein jährliches Gewinn- und Umsatzwachstum von mehr als zehn Prozent angestrebt, teilte Nokia in Helsinki mit.

Zugleich bekräftigte das Unternehmen seine frühere Gesamtjahresprognose für den Pro-Forma-Gewinn je Aktie (verwässert) von 0,83 ?. Nokia senkte seine Umsatzerwartung zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten wegen anhaltend schleppender Nachfrage bei Handys und Netzwerken. Den weltweiten Mobiltelefonabsatz sieht das Unternehmen für 2002 unverändert bei 400 bis 420 Mill. Einheiten nach rund 380 Mill. Stück im Vorjahr und strebt weiterhin einen weltweiten Marktanteil von 40 % an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%