Weltweites Konglomerat
Stichwort: Worldcom

Worldcom ist in 65 Ländern vertreten und beschäftigt nach Abschluss von bereits angekündigten Entlassungen weltweit rund 60 000 Mitarbeiter.

HB/Reuters/dpa/AP DÜSSELDORF. Das Unternehmen hat mehr als 20 Millionen Kunden und befördert über seine Leitungen rund die Hälfte der weltweiten Internet-Kommunikation. Es ist zudem der zweitgrößten Anbieter in den USA für Ferngespräche.

In Deutschland betreibt Worldcom Glasfaser-Datennetze für Geschäftskunden von insgesamt 3100 Kilometern Länge und hat in Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg eigene Citynetze.

Das Unternehmen wurde 1983 als LDDS gegründet (Long Distance Discount Service) und heißt seit 1995 Worldcom. Die wichtigsten Kunden sind die Nasdaq, AOL Time Warner, BP Amoco, das US-Verteidigungsministerium sowie die US-Luftfahrtbehörde FAA.

Worldcom ist ein Konglomerat aus 70 Firmen, die der frühere Konzernchef Bernard Ebbers zusammengekauft hat. Ein abruptes Ende fand das Wachstum, als die geplante Fusion mit dem US-Telekommunikationsunternehmen Sprint im Jahr 2000 am Widerstand der Wettbewerbshüter scheiterte.

Zu den bekanntesten Tochtergesellschaften von Worldcom zählen der Provider Uunet, das 1996 von Worldcom erworben wurde, die MCI Group (1998 für 40 Milliarden Dollar erworben, damals die größte Fusion der Geschichte) sowie seit 1998 CompuServe Corp, Betreiber des gleichnamigen Online-Dienstes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%