Weniger als im vergangenen Jahr
Kolbenschmidt schlägt Dividende von 0,50 Euro vor

Der Automobilzulieferer Kolbenschmidt Pierburg hat nach endgültigen Zahlen im Geschäftsjahr 2001 Umsatz und operatives Ergebnis verbessert und will eine Dividende von 0,50 Euro je Stückaktie zahlen.

Reuters DÜSSELDORF. Das zum Rheinmetall-Konzern gehörende Unternehmen teilte mit, bei einem Umsatz von 1,826 Milliarden Euro sei ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 90,3 (Vorjahr: 54,5) Millionen Euro angefallen. Ende Februar war das vorläufige Betriebsergebnis für 2001 noch mit 86 Millionen Euro beziffert worden.

Angesichts der über dem Marktwachstum liegenden Umsatzentwicklung würden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 5. Juni in Heilbronn die Ausschüttung einer Dividende von 0,50 Euro je Aktie vorschlagen. Im Vorjahr zahlte Kolbenschmidt 0,77 Euro sowie einen außerordentlichen Bonus von 0,53 Euro je Aktie.

Im November hatte das im Nebenwertesegment MDax notierte Unternehmen angekündigt, das damals noch auf Grundlage des Handelsgesetzbuches (HGB) erstellte Ebit werde 2001 nur 60 Millionen Euro erreichen und damit den Vorjahreswert verfehlen. Das operative Ergebnis der Gruppe habe sich in vier von sechs Sparten deutlich zum Vorjahr verbessert, sagte ein Sprecher. Der negative Einfluss aus dem US-Geschäft sei durch die deutlich positive Entwicklung bei den europäischen und südamerikanischen Gesellschaften wie angekündigt nur teilweise kompensiert worden.

Die Aktie lag am frühen Nachmittag mit 0,13 Prozent im Minus bei 15,20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%