"Weniger Hilfe, mehr Zusammenarbeit"
Kroatien und Bosnien-Herzegowina unterzeichnen Freihandelsabkommen

dpa ZAGREB. Kroatien und Bosnien-Herzegowina wollen ihre wirtschaftlichen Beziehungen mit einem am Dienstag unterzeichneten Freihandelsabkommen ausbauen. Mit dem neuen Abkommen sollen zugleich Doppelbesteuerung vermieden und Investitionen geschützt werden, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina in Zagreb. Das Abkommen wurde von dem kroatischen Ministerpräsidenten Ivica Racan und seinem Amtskollegen aus Bosnien, Martin Raguz, unterzeichnet. "Weniger Hilfe, mehr Zusammenarbeit", erklärten beide Seiten danach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%